11.11.2021

Auf dem Weg in eine plastikfreie Zukunft – Kiilto bietet der Verpackungsindustrie neue Alternativen

Kiilto ist ein Vorreiter in der finnischen Chemieindustrie, dessen Blick strikt auf die Zukunft gerichtet ist – genauer gesagt auf eine nachhaltige Zukunft. Der Weg in eine grünere Zukunft wird durch neue Innovationen geschaffen, wie dem weltweit ersten biologisch abbaubaren Schmelzklebstoff.

Das 100-jährige Familienunternehmen Kiilto bietet Lösungen aus der Chemieindustrie in vier verschiedenen Geschäftsbereichen an, nämlich Industrieklebstoffe und Brandschutz, Bau, Arbeitshygiene, sowie Konsumgüter.

„Wir sind unter anderem als Anbieter hochwertiger Klebemittel bekannt und unser Kundenstamm in diesem Geschäftsbereich besteht aus Unternehmen in der Verpackungs- und Papierindustrie, des Holzbaus und der Möbelindustrie. In Finnland sind wir auch ein führender Akteur in der Baubranche“, erläutert Geschäftsführer Tomi Takala.

Die Aktivitäten von Kiilto werden von einem starken Drang, umweltfreundlichere Lösungen zu entwickeln, angetrieben. Das Unternehmen engagiert sich für die Umwelt. Dieses Versprechen verpflichtet Kiilto nicht nur, seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, sondern auch in nachhaltige Entwicklung und nachhaltige Produktionsformen zu investieren.

„Was uns von vielen anderen unterscheidet, ist unser konkreter und ambitionierter Aktionsplan. Unser Ziel ist es, bis 2028 ein klimaneutrales Unternehmen zu werden, und wie es heute ausschaut, können wir dieses Ziel auch erreichen“, sagt Takala.

Für Kiilto ist es wichtig, das Prinzip der Kreislaufwirtschaft in der gesamten Wertschöpfungskette zu fördern.

„Die Ressourcen auf unserer Erde sind begrenzt und deshalb haben wir aktiv nach erneuerbaren Rohstoffen gesucht, um nicht erneuerbare zu ersetzen. Wir tragen mit vielen Dienstleistungen zur Verwirklichung der Kreislaufwirtschaft bei und helfen unseren Kunden, den ökologischen Fußabdruck bei ihren Geschäften und ihrer Produkte zu reduzieren“, betont Takala.

Mit mutigen Schritten wird die Welt verändert

„Weltweit der einzige seiner Art.“ Mit diesen Worten beschreibt Raija Polvinen, Leiterin für Forschung, Entwicklung und Innovation des Kiilto Konzerns, den von Kiilto eingeführten Kiilto Biomelt Schmelzklebstoff; und diese Worte sind nicht nur Marketing. Dies ist in der Tat der erste Schmelzklebstoff, der komplett biologisch abbaubar ist. Der Wunsch, grüne Alternativen anzubieten, hat Kiilto dazu veranlasst, ein neues Produkt zu entwickeln, obwohl es große Anstrengungen erfordert hat. 

„Jemand muss ja der Erste sein und Schritte wagen, deren Erfolg nicht klar absehbar ist. Es geht darum, neue Wege einzuschlagen. Kiiltos DNA lautet „you can make a difference“. Wir glauben, dass wir eine große Rolle dabei spielen können, Entwicklungen in die richtige Richtung voranzutreiben,“ erläutert Takala.

Dank Kiilto Biomelt können Verpackungen vollständig kompostiert werden, auch wenn sie Klebstoff enthalten. Das Produkt kann beispielsweise in Verpackungen für Take-away oder auch in Hygieneartikeln, wie Windeln, verwendet werden.

„In Ermangelung einer grünen Alternative hat die Verpackungsindustrie ihre Verpackungen bisher mit Öl basierenden Klebern, also Kunststoffklebern, verklebt. Plastikmüll und Mikroplastik werden weltweit als großes Problem gesehen“, so Takala.

„Würden alle jährlich in Europa verwendeten Verpackungskleber in LKWs geladen und diese hintereinander aufgereiht, dann würde sich eine Schlange von Paris bis Brüssel bilden. Aus ökologischer Sicht ist es von großer Wichtigkeit, aus welchen Rohstoffen der Klebstoff besteht“, betont Takala.

Kiilto Biomelt bietet auch die Möglichkeit, die Marke des verpackten Produktes als umweltfreundlich zu stärken. In den Augen der Verbraucher ist dies ein immer wichtigeres Argument.

Verantwortung ist der Weg in die Zukunft

Kiilto hat ebenfalls die Produktlinie Kiilto Pro Pack Eco auf den Markt gebracht, welche zum Großteil auf erneuerbaren Rohstoffen basiert, die aus industriellen Prozessen als Nebenprodukte gewonnen werden. Diese Industrieklebstoffe für die Verpackungsindustrie können alte Lösungen ohne Prozessänderungen problemlos ersetzen. 

„Wir wollen Umweltpioniere in der Branche sein und das erfordert Maßnahmen. Die Pack Eco Serie hat unsere bisherigen, ähnlichen Industrieklebstoffe vollständig ersetzt. Die verantwortungsbewusstere Option ist jetzt die einzige Option, die wir in dieser Kategorie anbieten. Hier wollten wir eine klare Linie – wer eine grüne Alternative sucht, wird bei Kiilto fündig. Wir sind fest entschlossen, unsere Entwicklungsarbeit fortzusetzen“, sagt Polvinen.

„Diese neuen Produkte sind unsere Art und Weise, eine Industrie zu beleben, die nicht weiter von nicht erneuerbaren Rohstoffen abhängig sein wird. Lösungen, die die Umwelt entlasten, ermöglichen der gesamten Branche eine nachhaltige Entwicklung“, erklärt Takala.

Kaupallinen yhteistyö

Organisaation tiedot

Kiilto

Kiilto is a growing, family-owned company, with over a hundred-year history and a vision looking ahead to 2080. We develop, produce and sell chemical industry solutions in four business areas: construction, industrial adhesives and fireproofing, professional hygiene and consumer goods.

Artikkelin asiantuntijat

Tomi Takala

Geschäftsführer, Kiilto Oy

Raija Polvinen

Leiterin für Forschung, Entwicklung und Innovation, Kiilto Oy

Yhteystiedot

Kiilto Oy and Kiilto Family Oy: PO BOX 250 33101 Tampere, Finland Tel. +358 (0)207 710 100customerservice@kiilto.com

Kiilto somessa